Gewalt von Männern ist allgegenwärtig – in vielen Formen

Gewalt gegen Frauen geht quer durch alle Schichten. Sie wird zwar von allen verurteilt, kommt aber doch häufiger vor, als in der Öffentlichkeit wahrgenommen wird.
Gewalt von Männern ist allgegenwärtig: „Stell Dich nicht so an“ – vom Mann gesagt – ist Gewalt, auch wenn sie nicht als solche gesehen wird.
Männliche Gewalt ist vielfältig: Schläge und Verletzungen, Beleidigungen und Erniedrigungen, Bedrohung, Einschränkung der persönlichen Freiheit, Kontaktverbote und vieles andere.

Frauen haben das Recht auf ein Leben ohne Angst, Bedrohung und Gewalt.

Für Männer gibt es kaum Anlaufstationen, wenn sie Gewalt als Lösungsmöglichkeit für Konflikte mit ihrer Partnerin sehen. Sie setzen damit immer wieder ihre Beziehung und ihre berufliche Existenz aufs Spiel.

Aus dieser Erkenntnis heraus haben sich Männer, in deren beruflichem Feld Männergewalt immer wieder auftaucht, zusammengefunden und den Verein „Männer contra Gewalt e.V.“ gegründet. Dem Verein gehören Ärzte, Psychotherapeuten, Polizisten, Rechtsanwälte und andere Männer, die gegen Männergewalt etwas tun wollen, an.

 

„Männer contra Gewalt e.V.“

Zweck des Vereins – Auszug aus der Satzung:

„Zweck des Vereins ist, der Gewalt gegen Frauen und Kinder durch Männer im sozialen, insbesondere familialen und persönlichen Nahraum entgegenzuwirken“.
§ 2.1 der Satzung

Wir sind Teil des Schweinfurter Interventionsprojekts gegen häusliche Gewalt, eines Netzwerks von Institutionen wie Beratungsstellen, Polizei, Frauenhaus, Justizbehörden, Rechtsanwältinnen, Gleichstellungsbeauftragte u.a.
In der Zusammenarbeit mit ihnen wollen wir Maßnahmen entwickeln, der Gewaltanwendung durch Männer wirkungsvoll zu begegnen.

 


Downloads

Flyer Männer Contra Gewalt e. V.